Die nächsten Spiele  

... lade Modul ...
   

Tabelle 1. Mannschaft  

... lade FuPa Widget ...
   

Tabelle 2. Mannschaft  

... lade FuPa Widget ...
   

Login  

   

Vereinsgeschichte

Gegründet: 18. Mai 1929
Größten Erfolge:
1930 / 31: Meister B-Gruppe Blies DJK Verband
  1931 / 32: Meister der A-Klasse Gruppe Ost
 
1970 / 71: Meister C-Klasse Höcherberg
 
1994 / 95:Meister Kreisliga B Bexbach
 
1997 / 98: Meister Kreisliga A Höcherberg Saar - Reserve

 

 

 

 

Ligazugehörigkeit der ersten Mannschaft

1948-1954:
Kreisklasse 2 Gruppe Höcherberg
1959-1960:
C-Klasse Höcherberg
1960-1971 C-Klasse Höcherberg
1971-1972:
B-Klasse Neunkirchen
1972-1974:
C-Klasse Höcherberg
1974-1978:
C-Klasse Bexbach
1978-1995:
Kreisliga B Bexbach
1995-2001:
Kreisliga A Höcherberg Saar
2001-2009:
Kreisliga B Neunkirchen
2009-2017:
Kreisliga A Saarpfalz
2017-heute Kreisliga A Bliestal

 

 

 

 

 

 

 

Die größten Bauprojekte

1961-1963
Bau des Tennenplatzes hinter der Sport- und Kulturhalle

Baukosten: Unbekannt

1998 Bau des Sportheims

Baukosten: ca. 180.000 DM

2012 Bau des Kunstrasenplatzes

Baukosten: ca. 430.000 €

 

 

 

 

Vereinsgeschichte von 1927 - heute

1927:

Ankauf eines Geländestückes im Flurbezirk "Auf'm Berg" (heute Fachklinik Münchwies) und Herrichtung zu einem Sportplatz durch den Jungmännerverein Münchwies auf tatkräftiges Betreiben des damaligen Seelsorgers Pastor Gottfried Schmitz

18.05.1929:

Gründung der DJK Münchwies - Mitglieder des Jungmännervereins treten geschlossen der DJK bei - 1. Vorsitzender Peter Raber

11.08.1929:

erstes Spiel in der B-Gruppe Blies innerhalb der DJK-Verbandsrunde gegen Kohlhof

18.08.1929:

erstes Sportfest der DJK Münchwies - feierliche Weihung des Vereinswimpels (hängt heute im Sportheim an der Trophäen-Wand) in einem Festgottesdienst

1930

1935:

Auflösung des DJK-Verbandes - Einzug der Sportgeräte und der Trikots durch die Gestapo

1941:

Gründung des SV Münchwies als Nachfolgeverein der DJK

1944:

Einstellung des Spielbetriebes, da die Aufstellung einer Mannschaft durch die Einberufung vieler Aktiver zur Wehrmacht unmöglich wurde

1947:

Wiederaufnahme des Spielbetriebes des SV Münchwies bis zum Jahr 1957

Nov.1958:

Wiedergründung der DJK Münchwies unter dem 1.Vorsitz von Johann Glößner - im Frühjahr 1959 Aufnahme des Spielbetriebes in der C-Klasse Höcherberg

Mai 1961:

Bau des neuen Sportplatzes in Schulhausnähe durch die Gemeinde Münchwies - Fertigstellung im Dez. 1963 - erstes Spiel am 8.12.1963 auf dem neuen Platz gegen den FC Bierbach - offizielle Einweihung des Platzes am Sportfest des folgenden Jahres vom 20.-22.06.1964

23.05.1971:

Eintscheidungsspiel um die Meisterschaft in Oberbexbach - Aufstieg in die B-Klasse Neunkirchen durch einen 4:2(4:0) Sieg gegen die DJK Neunkirchen - Wiederabstieg in die C-Klasse nach Ablauf der nachfolgenden Saison

1967:

Gründung einer Tischtennis-Abteilung - Abmeldung 1975

1974:

Gründung der AH-Abteilung

07.08.1974:

Kauf des ersten vereinseigenen Busses zum Transport der Jugendmannschaften und der Vorschulkinder in die umliegenden Kintergärten

Aug.1980:

DJK Münchwies wird eingetragener Verein "DJK 1929 Münchwies e.V."

Sept.1980:

Anmietung von Räumlichkeiten in der Schule (altes Sportheim), um in eigener Regie einen Jugendraum herzurichten

Sept.1981:

Fertigstellung des DJK-Jugend- und Clubraumes durch den freiwilligen Arbeitseinsatz vieler Mitglieder - Kauf des 2. Vereinsbusses "Bedford Blitz"

Aug.1982:

Errichtung eines Gerätehäuschens auf städtischem Gelände zur Unterbringung von Gerätschaften

Nov.1982:

Ausbau der Sportplatzbeleuchtung von 2 auf 6 Lichtmasten

Sept.1985:

der Hobby-Fussballclub "Blau-Weiß-Christa" aus Bexbach schließt sich unserem Verein an

Dez.1986:

Kauf des 3.Vereinsbusses von der Polizei Saarbrücken

Apr.1987:

Brandkatastrophe im DJK-Clubheim - In der Nacht von Freitag auf Samstag (10.4-11.4) trifft ein harter Schicksalsschlag die DJK Münchwies. Der in Eigenarbeit und mit eigenen Mitteln hergerichtete Raum fällt den Flammen zum Opfer. Die Brandursache kann nicht völlig geklärt werden. Der materielle Schaden wurde auf einige Zehntausend DM geschätzt, der ideelle Schaden (geschmolzene Pokale, Vernichtung von alten Urkunden und Spielerpässen,...) ist nicht zuersetzen

Nov.1987:

Neueinweihung des Club- und Jugendraumes im Rahmen eines Gesellschaftabends

Sept.1988:

Gründung einer Ski-Abteilung - Abmeldung 2009

1995:

Meister der Kreisliga B Bexbach - 2001 der Abstieg in die Kreisliga B Neunkirchen

1998:

Bau des "neuen" Sportheimes hinter der Sport-und Kulturhalle

2007-2010:

Für die Aktive Fussball-Abteilung wohl eine der schwersten Zeiten - Die Anzahl der Aktiven Spieler reduzierte sich innerhalb von kürzester Zeit verheerend - Kaum noch war es möglich überhaupt 11 Spieler zusammen zubekommen um den Spielbetrieb aufrecht zuerhalten

Dez.2010:

Die Aktive Fussball-Abteilung steht kurz vor der Abmeldung - Es ist kaum noch möglich eine 1. Aktive Herren-Mannschaft aufzustellen - Alexander Schirra wird als neuer Trainer verpflichtet

Apr.2011:

Der Platzumbau wird erstmals als notwendige Maßnahme zur Erhaltung der Aktiven Fussball-Abteilung konkretiesiert

Okt.2011:

Gründung einer Bogensport-Abteilung

fotomontage ma  nchwiesJan.2012:

Außerordentliche Generalversammlung bei der die Vorstandschaft einstimmig beauftragt wurde das "Jahrhundertprojekt" Kunstrasenplatz für die DJK zurealisieren

13.08.2012:

Spatenstich zum Bau des Kunstrasenplatzes

Saison 2012/2013:

Die DJK Münchwies steht sportlich absolut stabil da - In 2 Herren Mannschaften hat man zurzeit ca. 35 Aktive Fussballer wobei die tendenz klar nach oben zeigt Fußball war schon immer das Aushängeschild des Vereins, aber auch Handball, Wandern, Leichtathletik sowie Bogensport kann die DJK zu ihren Sparten hinzuzählen

Im Jahre 2014 blicken wir auf 85 Jahre Fußballgeschichte zurück

- Jugendkraft Heil -